roadsworth portrait 2022

Roadsworth

Geboren 1983 in Toronto, Kanada

Roadsworth Copyrigt Markus Trennheuser

Peter Gibson ist, wie sein Pseudonym Roadsworth schon andeutet, für seine Arbeiten auf den Straßenasphaltflächen bekannt. Neben Tierdarstellungen und floralen Designs arbeitet er oft mit den gegebenen urbanen Zeichensystemen wie Straßenmarkierungen und Typografie.

In Völklingen findet Roadsworth auf dem Dach der Möllerhalle eine Spielfläche für seine mit Streichrolle applizierte experimentelle Typografie. In selbstdesignter Schrift hat der Künstler aus Montreal den absichtlich schwer lesbaren Slogan „Defund the War Machine“ angebracht. Doppelt gespiegelt und über den flachen Dachfirst geknickt, ist es seine Abrechnung mit dem militärisch-industriellen Komplex. Ein unzeitgemäßer „Aufruf, die aufgeblähten Militärbudgets auf notwendigere Felder umzuverteilen, und die dringenderen Herausforderungen, denen sich die Menschheit gegenübersieht, anzugehen."

Kryptisch, großformatig und neben der Gichtbühne nur aus der Vogelperspektive erkennbar, wendet sich die Botschaft so vielleicht an höhere Mächte oder außerirdische Beobachter, denn Roadsworth hat wenig Hoffnung auf die Einsicht der Mächtigen. Aber wer weiß –  vielleicht erreicht sie die Nachricht über Satellitenaufklärung.

 

Website: www.roadsworth.com

Ausstellungen

Werke

Defund the War Machine

Roadsworth Copyrigt Markus Trennheuser

Datierung

2022, in situ

Beschreibung

Peter Gibson ist, wie sein Pseudonym Roadsworth schon andeutet, für seine Arbeiten auf den Straßenasphaltflächen bekannt. Neben Tierdarstellungen und floralen Designs arbeitet er oft mit den gegebenen urbanen Zeichensystemen wie Straßenmarkierungen und Typografie.
In Völklingen findet Roadsworth auf dem Dach der Möllerhalle eine Spielfläche für seine mit Streichrolle applizierte experimentelle Typografie. In selbstdesignter Schrift hat der Künstler aus Montreal den absichtlich schwer lesbaren Slogan „Defund the War Machine“ angebracht. Doppelt gespiegelt und über den flachen Dachfirst geknickt, ist es seine Abrechnung mit dem militärisch-industriellen Komplex. Ein unzeitgemäßer „Aufruf, die aufgeblähten Militärbudgets auf notwendigere Felder umzuverteilen, und die dringenderen Herausforderungen, denen sich die Menschheit gegenübersieht, anzugehen."
Kryptisch, großformatig und neben der Gichtbühne nur aus der Vogelperspektive erkennbar, wendet sich die Botschaft so vielleicht an höhere Mächte oder außerirdische Beobachter, denn Roadsworth hat wenig Hoffnung auf die Einsicht der Mächtigen. Aber wer weiß –  vielleicht erreicht sie die Nachricht über Satellitenaufklärung.