Les Freres Ripoulain

Les Frères Ripoulain

David Renault geboren 1979 in Rennes | Mathieu Tremblin Geboren 1980 in Le Mans
Lebt und Arbeitet in Rennes | Lebt und arbeitet in Straßburg

Ausstellungen

Werke

Dummy Birds

Les Freres Ripoulain

Datierung

2009 / 2020

Beschreibung

Les Frères Ripoulain – das sind Mathieu Tremblin und David Renault. Der Name ist eine Anspielung auf die Pariser Gruppe von Street-Art-Pionieren der 1980er-Jahre namens Les Frères Ripoulin um Künstler:innen wie Nina Childress oder Jean Faucheur. Die Installation „Dummy Birds“ variiert das Thema der zunächst unterschwelligen Bedrohung aus Alfred Hitchcocks Horrorfilmklassiker „Die Vögel“ von 1963. Den Platz auf dem Klettergerüst, den im Film die scheinbar wahnsinnig gewordenen Tiere einnehmen, besetzen bei Les Frères Ripoulain durch Bewegungsmelder auf unheimliche Weise aktivierte Kameraattrappen. Der Philosoph Slavoj Žižek schrieb über die Vögel aus dem Film, sie stünden in enger, komplementärer Beziehung zum Gesetz (dort der Herrschaftsanspruch der Mutter) und seien zugleich die äußerste Inkarnation des Bösen. Mit der Überwachung im öffentlichen Raum scheint es wie mit den Vögeln in Hitchcocks Horrorvision: Sie dringen schleichend ein, wenn die Herrschenden sich bedroht fühlen. Zunächst wirken sie harmlos. Wird uns die Gefahr endlich bewusst, ist es fast schon zu spät.