arte Journal
vom 31.01.2022

Zur Ausstellung