Frukty

La Völklinger Hütte plongée dans la lumière rouge
Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte | Oliver Dietze

Frukty avatar

Frukty avatar
Copyright: Frukty Vrutky

Fondé en 2009 à Perm, Russie
Vivent et travaillent à Perm et dans d'autres villes russes

Expositions

Werke

Bilder-Wörterbuch

Frukty Hauswand dramatisch

Frukty Hauswand dramatisch
Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Karl Heinrich Veith

Datation

2022, in situ

Dimensions

7 x 8 m

Matériau

Peinture acrylique, peinture aérosol

Description

Le projet se situe dans la rue "Am Hüttenwerk" à Völklingen.

It's all right

Frukty Handwerkergasse

Frukty Handwerkergasse
Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Karl Heinrich Veith

Datation

2022, in situ

Dimensions

120 x 120 cm

Matériau

Papier, verre

Description

Pour son œuvre in situ intitulée It’s all right, le collectif russe Frukty s’est emparé d’une fenêtre à cadre métallique de la rue des artisans de l’usine sidérurgique de Völklingen. Ce support à 16 carreaux a été recouvert de 15 pièces d’un puzzle coulissant. Inventé à la fin du XIXe siècle aux États-Unis, ce type de jeu ne cesse depuis d’occuper les adeptes de casse-têtes et les mathématiciens. Parfaitement dans l’esprit du puzzle, Frukty a décomposé le slogan servant de titre. Propos certes rassurant, It’s all right devient dès lors inquiétant et méconnaissable. Tout a donc été mélangé, si bien que d’insignifiants carreaux de fenêtre en viennent à refléter le monde tel qu’il va en 2022. Le collectif russe reprend le phénomène populaire du puzzle en l’associant à une réutilisation pour le moins originale de structures architecturales spécifiques à un lieu. En posant en même temps la double question sémantique et visuelle de savoir si tout est vraiment en ordre, le collectif fait preuve d’une maîtrise souveraine des techniques de l’art urbain. Mais une question reste ouverte, et il est rarement possible d’y répondre de prime abord. Le problème peut-il être résolu ? Et si oui, tout sera-t-il (à nouveau) « all right » ?

Bilder-Wörterbuch

Frukty Hauswand dramatisch

Frukty Hauswand dramatisch
Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Karl Heinrich Veith

Datation

2022, in situ

Dimensions

7 x 8 m

Matériau

Acrylfarbe, Sprühlack

Description

Bei ihren Rechercherundgängen in der Völklinger Hütte stieß das russische Künstlerkollektiv Frukty in der Röchling-Ausstellung auf ein Heftchen aus den frühen 1940er-Jahren, das es buchstäblich in sich hat. Der Titel lautet: „Bilder-Wörterbuch zur Verständigung ohne Sprachkenntnisse“. Darunter der Hinweis: „Dreisprachen-Ausgabe: Deutsch-Russisch-Ukrainisch-Polnisch“. Es handelt sich um ein Zeitdokument der deutschen Besatzung in Osteuropa während des Zweiten Weltkriegs, das auf der Völklinger Hütte zur Kommunikation mit den Zwangsarbeiter:innen eingesetzt wurde. In der Völklinger Innenstadt entdeckten Frukty eine fensterlose Häuserwand mit abblätternder Fassade, die ihnen ideal für ihre Arbeit erschien und die nach Gesprächen mit dem Besitzer gesichert werden konnte. So findet sich das „Bilder-Wörterbuch“ nun als versehrte Erinnerungsspur riesenhaft vergrößert auf der Hauswand – mit zahlreichen Fehlstellen, so als ob es schon seit Jahrzehnten dort wäre, aber immer noch lesbar. Fruktys In-situ-Arbeit bringt ein besonderes Stück Weltgeschichte, die sich in dieser Region ereignet hat, in den Stadtraum und zeugt dabei von einer Zeit, in der Russ:innen, Ukrainer:innen und Pol:innen gemeinsam Opfer waren – und zwar unserer Vorfahren in Deutschland.
Die Arbeit befindet sich in der Straße „Am Hüttenwerk" in Völklingen.

It's all right

Frukty Handwerkergasse

Frukty Handwerkergasse
Copyright: Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Karl Heinrich Veith

Datation

2022, in situ

Dimensions

120 x 120 cm

Matériau

Papier, Glas