63

Waldwirtschaftskarte

MT Waldwirtschaftskarte75f 01 frei

Künstler

Forstamt Saarbrücken

Datierung

1732

Abmessungen

34 x 41 cm

Material

Kolorierte Handzeichnung auf Papier

Eigentümer

Landesarchiv des Saarlandes

Beschreibung

Die kolorierte Landschaftskarte des Saarbrücker Forstamts aus dem Jahr 1734 gibt einen frühen Einblick in die saarländische Montanindustrie. Die Darstellung der „Schmeltz“ in der oberen Mitte markiert das Neunkircher Eisenwerk an jenem Standort, an dem es 1734 schon mindestens 140 Jahre existierte und noch 250 Jahre bestehen sollte. Auch der „Hütten weyer“, verschiedene Kohlegruben oder eine Sägemühle am „Kohlwald“ verweisen auf die vorhandenen industriellen Aktivitäten. Vor allem zeigt die Karte aber das, was für die Entstehung der Montanindustrie an der Saar entscheidend war: Wasser- und Waldreichtum sowie die Existenz von Bodenschätzen. Wald war damals die wichtigste Ressource und das Forstamt die wichtigste Behörde.

Sie können über den Link direkt zum zweiten Exponat innerhalb dieser Präsentation navigieren:
Grundriss des Hammerswerks in Fischbach (64)

Exponat eingeben