84

Taschenuhr und Serviettenring des Julius Vogt von Hunolstein

MT Hunolstein76a 09

Datierung

um 1900

Abmessungen

Durchmesser der Uhr 5 cm

Material

Silber

Eigentümer

Privatsammlung Saarland, S. T.

Beschreibung

Julius Vogt von Hunolstein (1878 – ca. 1956) war leitender Mitarbeiter im Hüttenwerk Gebr. Stumm in Neunkirchen. Die wertvollste Hinterlassenschaft aus seinem Besitz ist eine Taschenuhr mit eingraviertem Besitzervermerk. Als Vertreter des Altadels und wichtiger Angestellter pflegte von Hunolstein zu seinem Arbeitgeber auch ein persönliches Verhältnis. In der Privatresidenz von Carl-Ferdinand von Stumm-Halberg auf Schloss Halberg waren er und seine Familie regelmäßig Sonntagsgäste. Stumm hatte das Familienunternehmen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu einem der größten Montankonzerne in Preußen gemacht und galt als äußerst einflussreicher Berater des Kaisers.

Exponat eingeben