80

Vasen

MT Vase1 VB3576 frei

Künstler

Villeroy & Boch

Datierung

1873

Abmessungen

Höhe 28 – 43,5 cm

Material

Chromolith-Steinzeug

Eigentümer

Keramikmuseum Mettlach, Sammlungen Villeroy & Boch

Beschreibung

Die 1748 gegründete Mettlacher Traditionsfirma Villeroy & Boch stellte auf der Wiener Weltausstellung des Jahres 1873 ihre Vorzeigewaren in der prominenten Weltausstellungsrotunde, dem damals größten Kuppelbau der Welt, aus. Zu den gezeigten Prachtstücken gehörten auch die Vasen aus völlig neuartigem, mattem Chromolith-Steinzeug. Ihre Formen und Motive griffen auf das Repertoire der Antike zurück und präsentierten Perlstab, Mäander, Akanthusblätter und Palmetten, Löwentatzen, Greife und geheimnisvolle Mischwesen im Sinne des Historismus neu. Vorbilder fand man in der firmeneigenen Altertümersammlung, die Eugen von Boch, selbst Sammler und Forscher, zu einem stattlichen Museum ausgebaut hatte.

Sie können über den Link direkt zu einem weiteren Exponat innerhalb dieser Präsentation navigieren:
"Friedensterrine" von Villeroy & Boch (79)

Exponat eingeben