77

Sandier-Kelch

Faïencerie de Sarreguemines

MT KElch coupe sandier frei

Datierung

1880 – 1890

Abmessungen

Höhe 96 cm

Material

Majolika

Eigentümer

Musées de Sarreguemines

Beschreibung

Alexandre Sandier gehört zu den berühmtesten Persönlichkeiten, die für die Steingutmanufaktur Saargemünd tätig waren. Dass der international renommierte Künstler um 1880 bereitwillig an die Saar eilte, zeugt von dem guten Ruf, den die Fabrik damals genoss. In Saargemünd schuf Sandier neben zahlreichen Fliesen den „Sandier-Kelch“, der aus einer Schale, einem Schaft mit drei Hermen und einem kleinen Fuß besteht. Das Dekor ist ein augenzwinkernder Verweis auf die Keramikkunst: Mädchen in antiken Gewändern verzieren verschiedene Stücke; rötliche Flammen versinnbildlichen das Feuer der Brennöfen. Mit dem Mix aus Neoklassizismus und Neorenaissance traf der Künstler den eklektizistischen Geschmack des 19. Jahrhunderts.

Exponat eingeben