The Family of Man

Zeitgenössische Nachbildung der Familienbilder als zentrales Thema der Ausstellung „The Family of Man“, Museum of Modern Art, New York / UNESCO Weltdokumentenerbe

MT FOM STEAAA000118 cat

Künstler

Robert Carrington, Nat Farbman, Vito Fiorenza, Nina Leen, Carl Mydans

Datierung

1955

Eigentümer

Centre national de l’audiovisuel (CNA), Luxemburg – Steichen Collections, Clervaux

Beschreibung

Die Installation ist eine Nachbildung des Themas der Familienbilder als Auszug aus der fotografischen Ausstellung „The Family of Man“, die 1955 im Museum of Modern Art, New York, stattfand. Die Ausstellung sollte zeigen, „dass die Kunst der Fotografie ein dynamischer Prozess ist, der Ideen Gestalt annehmen lässt und dem Menschen die Menschheit erklärt“, wie der Künstler und Kurator Edward Steichen im Vorwort des Katalogs erläuterte. Dafür wurden 503 Aufnahmen von 273 verschiedenen Künstlern wie Robert Capa, Henri Cartier-Bresson und Dorothea Lange auf spektakuläre Weise in Szene gesetzt. „The Family of Man“ ging in die Geschichte der Fotografie ein und wurde 2003 in die UNESCO-Liste des Weltdokumentenerbes aufgenommen. Die fotografischen Originale der Wanderausstellung sind dauerhaft im Schloss Clervaux, im Norden Luxemburgs, zu sehen.

Weiter geht's um die Ecke mit dem 3D-Film zur Sendehalle Europe 1 in Berus. Betreten Sie dazu das Podest vor dem Leuchtrahmen.

Exponat eingeben