65

Bierdeckelraum

WKE mon tresor1095 Bierdeckelraum

Datierung

1960er-Jahre

Abmessungen

Höhe 380 cm

Material

Holz

Eigentümer

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Beschreibung

Der Bierdeckelraum ist ein Schatz, den sich einige Arbeiter der Völklinger Hütte als kleines Haus im Haus geschaffen haben, um dort ihre Mittagspause und den Feierabend zu genießen. Sein Name geht auf den Wandschmuck aus Bierdeckeln, Postkarten und allerlei Kleinigkeiten zurück. Hier konnte man sich Geschichten erzählen und über Gott und die Welt austauschen. Der Zugang war doppelt exklusiv: Das Werksgelände selbst durfte nur betreten, wer dort arbeitete, und den Raum kannten nur die Eingeweihten. Von der Werksleitung wurde der hier im Original ausgestellte Bierdeckelraum geduldet wie der Henkelmann-Ofen am Winderhitzer oder die sogenannte Sackarbeit. Man wusste Bescheid und schwieg um des Arbeitsfriedens willen.

Exponat eingeben