50

Schlüssel der Saarlouiser Stadttore

MT Schluessel 66a 08 b frei

Datierung

19. Jahrhundert

Abmessungen

Länge 13,7 – 16,4 cm

Material

Metall, Leder

Eigentümer

Städtisches Museum Saarlouis

Beschreibung

Die Schlüssel zur Stadt als Schatz: Die Tore der Festung Saarlouis wurden Morgen für Morgen im Rahmen einer militärischen Zeremonie mit diesen beiden Schlüsseln aufgeschlossen. Gemäß Otto von Corvin, der um 1830 als Major dort stationiert war, ging das Ritual auf die Grenzlage der Stadt zu Frankreich zurück. Die Schlüssel waren in Ledersäckchen gepackt, die sich der sogenannte Schlüsselmajor an den Gürtel band, bevor er sich mit dem Rest der kleinen Wachparade zu den beiden Toren der Stadt begab und sie nacheinander öffnete. An den Schlüsseln und ihrer Geschichte lässt sich ablesen, wie sehr Saarlouis durch das Militär in Besitz genommen wurde und wessen Schatz die Stadt zu diesem Zeitpunkt war.

Sie können über den Link direkt zum zweiten Exponat innerhalb dieser Präsentation navigieren:
Sébastien Le Prestre de Vauban, „Traité de fortification“ (51)

Exponat eingeben