39

Le Cours de la Sarre

MT Nicolas de Fer 63e frei

Künstler

Nicolas de Fer

Datierung

1703

Abmessungen

42,4 x 27,7 cm

Material

Kolorierter Kupferstich auf Papier

Eigentümer

Landesarchiv des Saarlandes

Beschreibung

Auf der französischen Karte vom Beginn des 18. Jahrhunderts durchfließt die Saar wie eine Lebensader das Land von ihren Quellen in den Vogesen bis zur Mündung in die Mosel bei Konz. Es sind aber nur scheinbar geographische oder topographische Gründe, die die Saar in den Mittelpunkt rücken ließen. Eigentlich ging es um ein politisches Gebilde, bei dem sie erstmals namensgebend wurde. Die Province de la Sarre war das Resultat eines verlorenen Reichskriegs gegen Frankreich und der Reunionspolitik Ludwigs XIV. Als die Karte des königlichen Geographen de Fer entstand, war sie bereits Geschichte: Frankreich hatte sich 1697 zurückziehen müssen. Was blieb, waren Karten, die einen Machtanspruch für die Zukunft formulierten.

Sie können über die Links direkt zu den Exponaten innerhalb dieser Präsentation navigieren:
Martin Waldseemüller (35), Sebastian Münster (36), Commissarius Ludwig Stahel (37), Geleitstraße von Metz nach Zweibrücken (38)
, Gerhard Mercator (40), Nicolas Sanson d'Abbeville (41), Nassau-Saarbrückische Grentze gegen Franckreich und Lotharingen (42), Zwischen Nassau-Saarbrücken und Lothringer Gebiet (43), Franz Johann Josef Reilly (44)

Exponat eingeben