175

Kulturabkommen zwischen Frankreich und dem Saarland

MT 104b 08 frei Kulturabkommen

Datierung

15. Dezember 1948

Abmessungen

37,5 x 24,5 cm

Material

Papierlibell, Goldschnitt, Wachssiegel an Textilschnüren

Eigentümer

Landesarchiv des Saarlandes

Beschreibung

Das bilaterale Abkommen mit Frankreich entstand zu einer Zeit, da das Saarland ein Saarstaat war und demzufolge ein eigenes Amt für Auswärtige Angelegenheiten besaß. Die waren allerdings Chefsache, und so war es Ministerpräsident Hoffmann, der gemeinsam mit dem französischen Außenminister Robert Schuman im Dezember 1948 die in zwei Sprachen verfasste und mehrfach besiegelte Vereinbarung federführend unterzeichnete. Das teilautonome Saarland hat seine besonderen Beziehungen zu Frankreich seit 1947 mit einer ganzen Reihe von sogenannten Konventionen geregelt. Das Kulturabkommen von 1948 war einer der ersten Schritte einer ungewöhnlichen Außenpolitik in einer außergewöhnlichen Zeit.

Sie können über den Link direkt zum zweiten Exponat innerhalb dieser Präsentation navigieren:
„Die Saar“ (174)

Exponat eingeben