17

Wallerfanger Blau

MT Azurit neu 47 02

Datierung

243 – 244 Mio. Jahre

Abmessungen

Höhe 5 und 3 cm

Material

Limbergstollen, Sandstein, Azuriteinschlüsse

Eigentümer

Verein für Heimatforschung Wallerfangen e. V.

Beschreibung

Der untere, mittlere und obere Buntsandstein bilden ein mehrere hundert Meter mächtiges Sedimentpaket. Leitfossil im oberen Buntsandstein sind ausgestorbene Nadelholzgewächse der Gattung Voltzia. Darin eingebettet kommen in der Eifel, im Warndt, an Saar und Mosel Kupferkarbonate vor: himmelblauer Azurit und smaragdgrüner Malachit. Als besonders lukrativ erwies sich in der Geschichte der Abbau des Azurits, das zum begehrten Pigment für Lidschatten, Schminke und Malfarben verarbeitet wurde. Selbst Albrecht Dürer soll damit gemalt haben. Dass die Wallerfanger Kupfererze spätestens in römischer Zeit industriell abgebaut wurden, ist durch zeittypische Werkzeugspuren, datierende Funde und eine Inschrift belegt.

Sie können über die Links direkt zu den Exponaten innerhalb dieser Präsentation navigieren
Beilhort (15), Holzschaufel aus Wallerfangen (16), Eisenbarren (18)

Exponat eingeben