151

Pantherköpfchen

MT Panther Presse frei

Datierung

1.–2. Jahrhundert

Abmessungen

1,4 x 1,2 cm

Material

Silber

Fundort

Reinheim

Eigentümer

Landesdenkmalamt des Saarlandes

Beschreibung

Aus der Staatlichen Altertümersammlung, der „Schatzkammer des Landesdenkmalamtes“, stammt das silberne Raubkatzenköpfchen, welches 2005 bei Ausgrabungen in Reinheim entdeckt wurde. Das lebendig modellierte Objekt war gewiss dazu gedacht, auf einen Gegenstand gesteckt zu werden, denn der Hinterkopf ist mit einer spitzen Nut versehen. Offen bleibt hingegen die Frage nach der abgebildeten Großkatzenart. Denkbar wäre ein Gepard, wobei es auch ganz ähnliche Darstellungen aus der griechischen und römischen Antike gibt, die als Begleiter und Reittier des griechischen Gottes Dionysos einen Leoparden zeigen. Als Zierapplike an einer Weinkanne würde eine Gestalt aus dem Umfeld des Gottes der Reben sicher eine gute Figur abgeben.

Sie können über die Links direkt zu den Exponaten innerhalb dieser Präsentation navigieren:
Stierfigur (150), Tierfiguren (152)

 

Exponat eingeben