14

Stammoberfläche eines Schuppenbaumes

MT 8 11 Lepidodendron Schuppenbaum 19x15x4cm frei

Datierung

350 – 290 Millionen Jahre

Abmessungen

Höhe 19 cm

Fundort

Grube Maybach

Eigentümer

Zentrum für Biodokumentation Reden

Beschreibung

Verliert ein Schuppenbaum seine Blätter, bleiben am Stamm Blattnarben zurück. Diese verlaufen diagonal und überdecken sich. Das so entstandene Muster ähnelt den Schuppen eines Fisches, was dazu führte, dass man diese Bäume als Schuppenbäume bezeichnete. Sie bildeten zusammen mit den Bärlappgewächsen im Saarkarbon große Sumpfwälder.

Sie können über die Links direkt zu den Exponaten innerhalb dieser Präsentation navigieren:
Schachtelhalm (11), Samen eines Farnes (12), Lurch-Fährte (13)


Exponat eingeben