137

Krawattennadel mit Heuschrecken

MT Krawattennadel Epingle Sauterelles Studio Y. Langlois Musee Lalique Shai Bandmann Ronald Ooi collection frei

Künstler

René Lalique

Datierung

1901 – 1905

Abmessungen

Höhe 8,2 cm

Material

Gold, Email, Smaragd

Eigentümer

Musée Lalique, Shai Bandmann & Ronald Ooi collection

Beschreibung

Die methodische Erforschung von Flora und Fauna war eine der vielen Grundlagen für die Kunst René Laliques. Er nahm jede Tierart genau unter die Lupe und wählte stets die passende Perspektive: einen weiten Bildwinkel für die Wesen der Lüfte, für jene der Erde das Vergrößerungsglas. Obwohl Damenschmuck den Großteil seiner Produktion ausmachte, entwarf Lalique auch Stücke für die männliche Kundschaft wie die Krawattennadel mit den zwei Heuschrecken, die einander auf einem Smaragd gegenübersitzen. Die Körper der Insekten bestehen aus Gold, die Flügel sind aus Email, einem glänzenden und vielseitigen Material, das Lalique zur Nachbildung der Natur für sich entdeckt hatte und das ihn im Laufe seiner Karriere zur Glaskunst führte.

Sie können über die Links direkt zu den Exponaten innerhalb dieser Präsentation navigieren:
Collier mit vier Libellen (135), Collier mit Kornblumen (136)

Exponat eingeben