136

Collier de chien mit Kornblumen

MT KornblumenCollier de chien Bleuets Studio Y. Langlois Musee Lalique Shai Bandmann Ronald Ooi collection frei

Künstler

René Lalique

Datierung

1898 – 1903

Abmessungen

Breite 31,7 cm

Material

Gold, Email, Perlen

Eigentümer

Musée Lalique, Shai Bandmann & Ronald Ooi collection

Beschreibung

René Lalique revolutionierte mit seinen ausgefallenen Ideen das Schmuckhandwerk. Er hegte seit seiner Kindheit in der Champagne eine tiefe Bewunderung für die Natur und ihre Geheimnisse. Bäume, Blüten, Vögel und Insekten wurden zur unerschöpflichen Inspirationsquelle für seine Werke, die wie lebendige Momentaufnahmen der Natur wirken. Das Plättchen des Collier de chien etwa ist mit Kornblumen verziert. Die französische Bezeichnung, die sich mit „Hundehalsband“ übersetzen lässt, ist nicht wörtlich zu verstehen. Es handelt sich vielmehr um ein Schmuckstück aus einem breiten Stoffband oder Perlenschnüren, das die Damen des späten 19. Jahrhunderts schätzten, weil es bei hochgestecktem Haar den Hals elegant in Szene setzte.

Sie können über die Links direkt zu den Exponaten innerhalb dieser Präsentation navigieren:
Collier mit vier Libellen (135), Krawattennadel mit Heuschrecken (137)

Exponat eingeben