105

Krone der Mutter Gottes

126a b frei Krone Mutter Gottes

Künstler

Christoph Weis

Datierung

1951

Abmessungen

Höhe 37 cm

Material

Gold, Silber, Edelsteine, Perlen

Eigentümer

Kath. Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Neunkirchen

Beschreibung

„Wenn wir die Heimat nicht verlassen müssen, das Gotteshaus und die Wohnstätten der Menschen über das Kriegsgeschehen erhalten bleiben, geloben wir Maria, Hilfe der Christen, der himmlischen Schutzfrau, in unauslöschlicher Dankbarkeit, ein Heiligtum zu errichten.“ Das Gelübde der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit (Wiebelskirchen) aus dem Herbst des Jahres 1939 wurde 1950 in die Tat umgesetzt. Auf dem Vorplatz der Pfarrkirche errichtete man eine Marienkapelle, und der portugiesische Künstler Antonio Alves erhielt den Auftrag, eine Marienstatue anzufertigen. Für die noch fehlende Krone kam es zu zahlreichen Spenden wertvoller Schmuckstücke. So konnte man die Krone schon bald bei einer saarländischen Schmiede in Auftrag geben.

Exponat eingeben