100

Serie Völklingen

MT Graubner 40010719 frei

Künstler

Klaus Graubner

Datierung

1994

Abmessungen

60,5 x 51 cm (Original)

Material

Silbergelatinepapier

Eigentümer

Saarlandmuseum Saarbrücken – Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Beschreibung

Während öffentlich über den Status der Völklinger Hütte als Weltkulturerbe diskutiert wurde, entdeckte Klaus Graubner sie als visuellen Schatz für sich. Zwischen 1993 und 1995 entstand eine Bildserie, die vordergründig den Arbeiten von Hilla und Bernd Becher oder von Franz Mörscher ähnelt, aber doch eigene Akzente setzt. Einerseits wirken Graubners Aufnahmen emotional und reflektieren jugendliche Erinnerungen an Arbeitswege, andererseits greift er konzeptuell das Ende der Schwerindustrie auf und verbindet seine Bilder mit Schlagworten wie „Kapital“, „Macht“ oder „Wechselschicht“. Damit wird er den Befindlichkeiten derer gerecht, die die Industriegeschichte als unabänderliches Schicksal erlitten haben.

Exponat eingeben